Schlagwörter

, , , , ,

Wieland Richter wurde im Jahr 1955 in Dresden geboren. Er beschäftigt sich neben Malerei und Zeichnung auch mit Installations- und Projektkunst. Die Ausstellung zeigt Malerei aus einer Schaffensphase von 2006 bis 2015. Die aktuellen (2015er) Werke sind den optischen Eindrücken einer Australienreise gewidmet. „Höhepunkt dieser Ausstellung ist die Impression einer Extremsituation in der Wüste …“ mit dem Bild „outback“, so Laudator Heinz Weißflog zur Vernissage am 29. September 2015 im Akademiehotel Dresden.

 WielandRichterCollageI

Gemeinsam mit der Klotzscher Galerie Sillack präsentiert das Akademiehotel Dresden der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) vom 29. September 2015 bis zum 4. Januar 2016 die beeindruckenden Werke des Dresdner Künstlers.

WielandRichterCollageII

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es unter: http://www.dguv.de/webcode/d1099333

Wer sich nach einem Besuch dieser Ausstellung noch weitergehend mit den Schaffen des Künstlers beschäftigen möchte, dem sei das Buch „Das Stärkste Geräusch ist die Stille“ ans Herz gelegt. Neben zahlreichen Abbildungen seiner Werke enthält es auch ein kurzes – aber sehr beeindruckendes – Interview mit dem Künstler: Wieland Richter – Das stärkste Geräusch ist die Stille

Advertisements